Fettleibigkeit ist schlimmer als Ebola

Wort ist ihr Hobby

BtAGch9CUAAYU3d

„Das ist aber schon ziemlich ungesund, was du da isst. Wolltest du nicht abnehmen?“, fragt mich meine Bekannte kurz bevor ich in den Big Jalapeno Cheeseburger meiner Lieblingsburgerbude beißen kann. Ich lasse die sich in freudiger Burgererwartungshaltung befindlichen Hände mitsamt Burger sinken.

„Da sind voll die ungesunden Fette drin. Und erst die bösen, leeren Kohlenhydrate in dem Burgerbrötchen da. Hast du eigentlich eine Ahnung, wie viel Kalorien da vor dir liegen?“

Nein, aber sie wird es mir bestimmt gleich verraten.

„Ich verrat’s dir. Bestimmt mehr als 1000. Mit den Pommes dazu hast du locker deinen Tagesbedarf an Kalorien gedeckt.“

Mein Bedarf an lebensvermiesenden Informationen ist auf jeden Fall gedeckt. Ich packe den Burger ein, irgendwie ist mir der Hunger vergangen. Sie verabschiedet sich, nicht ohne mir vorher eine Liste mit Links über Fitness, clean eating, low carb, Veganismus und Abnehmmotivation mit einem gut meinenden Lächeln in die Hand zu drücken…

Ursprünglichen Post anzeigen 768 weitere Wörter

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: